Mungenast wird Geschäftsführer des Stuttgarter Stadtdekanats

Der bisherige Landesreferent des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und Geschäftsführende Vorstand des Landesjugendrings folgt Dr. Alexander Lahl als Leiter der Geschäftsstelle des Stadtdekanats Stuttgart nach. Stadtdekan Hermes: „Mit Kai Mungenast freuen wir uns auf einen engagierten, kreativen und vielseitigen Geschäftsführer, der die pastorale Entwicklung und gesellschaftliche Präsenz des Stadtdekanats schwungvoll begleiten und stärken wird.“

Der 31-jährige Mungenast begann nach einer Tätigkeit als freier Journalist u.a. für verschiedene Lokalzeitungen und kirchliche Fachpublikationen und einem Studium der Religionspädagogik in Freiburg die Ausbildung zum Gemeindereferent in der Erzdiözese Freiburg, bevor er 2013 zum Leiter der Landesstelle des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend in Stuttgart gewählt wurde und damit als politischer Referent die beiden Diözesan-Jugendverbände der Erzdiözese Freiburg und der Diözese Rottenburg-Stuttgart in der Landespolitik vertrat. Als Referent ist er außerdem für den katholischen Jugendmedienpreis des Bischöflichen Jugendamtes der Diözese Rottenburg-Stuttgart verantwortlich. Zugleich wurde Mungenast 2013 zum Geschäftsführenden Vorsitzenden des Landesjugendrings Baden-Württemberg u.a. mit den Themenschwerpunkten Bildung, Ehrenamt und Nachhaltigkeit gewählt.

Der neue Geschäftsführer war von 2000-2012 darüber hinaus Geschäftsführender Vorstand des Verbandes Jugendpresse Baden-Württemberg e.V. und von 2011 bis 2015 Bundesvorstand des Dachverbandes der Jugendpresse Deutschland e.V. Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr beim DRK-Rettungsdienst absolvierte er 2005 die Ausbildung zum Rettungssanitäter und ist seit 2011 auch als Notfallseelsorger engagiert. Ehrenamtlich war er bis 2010 Vorsitzender des Pfarrgemeinderats und Stiftungsrats seiner Heimatkirchengemeinde und seit 2008 Mitglied im dortigen Ortschaftsrat.

Als Geschäftsführer im Stadtdekanat Stuttgart leitet und organisiert er die Geschäftsstelle des Stadtdekanats, das mit 145.000 Katholiken und rund 1600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sieben Sozialstationen, einem Hospiz, rund 70 Kindertagesstätten und einer Vielzahl von Einrichtungen zugleich als Gesamtkirchengemeinde die größte kirchliche Körperschaft nach der Diözese Rottenburg-Stuttgart selbst ist. Zu seinen Aufgaben gehört weiter die unmittelbare Zuarbeit und Unterstützung des Stadtdekans, die Organisation der kirchlichen Räte und Konferenzen, die Entwicklung und Umsetzung pastoraler Konzepte im Stadtdekanat, die Kontaktpflege und Interessenvertretung in Gesellschaft, Kommunalpolitik und bei anderen kirchlichen Organisationen und Trägern.

Stadtdekan Msgr. Dr. Christian Hermes ist sehr zufrieden, Mungenast für diese Aufgabe gewonnen zu haben: „Mit Kai Mungenast freuen wir uns auf einen engagierten, kreativen und vielseitigen Geschäftsführer, der die pastorale Entwicklung und gesellschaftliche Präsenz des Stadtdekanats schwungvoll begleiten und stärken wird.“

Kai Mungenast betont mit Blick auf den pastoralen Prozess „Aufbrechen − Katholische Kirche in Stuttgart“: „In Stuttgart haben sich die Verantwortlichen mit einem eigenen Prozess frühzeitig der Frage gestellt, wie Kirche in einem urbanen Umfeld einer Landeshauptstadt sich verändern kann. Ich freue mich darauf mich mit meinen Erfahrungen aus der politischen, medialen und pastoralen Arbeit in Stuttgart in meiner neuen Aufgabe einzubringen und freue mich auf die Arbeit mit den Haupt- und Ehrenamtlichen in Stuttgart.“

Quellverweis: Kath. Stadtdekanat Stuttgart