Die erfolgreichste katholische App Deutschlands wurde erweitert

Die beliebte Stundenbuch-App des Katholischen Pressebunds wurde durch die Website www.stundengebet.de erweitert. Um beten zu können, wie der Papst und andere Ordensleute es seit Jahrhunderten tun, ist nun nicht länger ein Smartphone nötig: „Wir freuen uns, zum Jahresanfang das Stundenbuch kostenfrei allen Internetnutzern zur Verfügung zu stellen“, sagt Stefan Lesting, Vorsitzender des Katholischen Pressebunds.

Bereits 150.000 Gläubige und Interessierte haben die App bereits installiert. Die Website soll nun dafür sorgen, dass noch mehr Menschen Zugang zu einer selbsterklärenden und strukturierten Gebetsmöglichkeit erhalten. Bisher wird die App nur durch Spenden finanziert, daher ist es besonders schön, trotzdem so vielen Menschen – egal ob Anfänger oder nicht – den Zugang zu erleichtern und das traditionelle Stundengebet im heutigen digitalen Zeitalter neu zu verbreiten. 

Der Katholische Pressebund ist eine Vereinigung von medieninteressierten Laien, der 1964 gegründet wurde. Der Vorstand setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden Stefan Lesting (Köln), Stellv. Vorsitzenden Kai Mungenast (Stuttgart) und Schatzmeister Bernhard Wehres aus Neuss. Der Katholische Pressebund engagiert sich in verschiedenen medial-innovativen Projekten und hat in den vergangenen Jahren unter anderem die Stundenbuch-App, Deutschlands erfolgreichste katholische App, herausgegeben.